sommerfest_2022_07.jpg

125 Jahre, das ist schon ein feierwürdiges Alter für eine Bildungsinstitution – und 125 + 1 Jahre erst! Über diesen fast runden Geburtstag können sich alle Freund*innen des Lilienthal-Gymnasiums im Jahr 2022 freuen; 1896 wurde die „Realschule zu Groß-Lichterfelde“ gegründet, aus der später das Lilienthal-Gymnasium wurde.

Das ‚eigentliche‘ runde Jubiläum im Jahr 2021 konnte aufgrund der Corona-Pandemie nicht groß gefeiert werden; dafür gab es nun am 5. Juli 2022 ein ganz besonderes Sommerfest – mit prominenten Gästen, mit dem Verkaufsstart der Festschrift und mit großartigem Einsatz der Schulgemeinschaft.

Eröffnet wurde das Jubiläums-Sommerfest bei schönstem Sonnenschein mit Gratulationsreden der Senatorin für Bildung, Jugend und Familie Astrid-Sabine Busse, der Bezirksbürgermeisterin des Bezirks Steglitz-Zehlendorf Maren Schellenberg und des Schulleiters des Lilienthal-Gymnasiums Thorsten Beyer. Die Senatorin Frau Busse und die Bezirksbürgermeisterin Frau Schellenberg freuten sich über das Engagement der Schüler*innen und Lehrer*innen sowie der weiteren Mitarbeiter*innen am Lilienthal-Gymnasium, das auch bei der Organisation des Sommerfests deutlich werde. Der Schulleiter Herr Beyer blickte ein wenig zurück in die Geschichte der Schule: Er erinnerte an eindrückliche Exkursionen vergangener Zeiten (Fußmärsche von Dutzenden von Kilometern) und präsentierte besondere Dokumente wie etwa eine frühere Inventarliste der naturwissenschaftlichen Sammlung („Speere und Goldfische“). Das Publikum, darunter die Vizepräsidentin des Berliner Abgeordnetenhauses Cornelia Seibeld, die Bezirksstadträtin für Bildung, Kultur und Sport des Bezirks Steglitz-Zehlendorf Cerstin Richter-Kotowski sowie Sigrid Baumgardt und Holger Henzler-Hübner von der regionalen Schulaufsicht, staunte über die überraschenden Funde.

Viele Gäste wurden angeregt, sich die Festschrift „125 + 1 Jahre Lilienthal-Gymnasium Berlin“ genauer anzuschauen, die weitere spannende Fakten aus der Geschichte und Gegenwart des Lilienthal-Gymnasiums bereithält.

Charmant und stilsicher moderiert von Tobias Neuhaus (7.4) und Emilia Friedrich (Q2) bildete ein Auftritt der Band-AG unter der Leitung von Frau Wermann den Übergang zur Eröffnung der Feststände. Die Klassen und Kurse hatten Leckereien, Spiele, Denksportaufgaben und vieles mehr vorbereitet. Immer wieder wurde der Bezug zur Schule und ihrem Namensgeber Otto Lilienthal deutlich, etwa beim „Lilienthal-Ball“-Spiel oder auch bei der Möglichkeit, Fotos mit dem originalgetreuen Nachbau des Lilienthal-Gleiters in der Aula zu machen. Einige Besucher*innen ließen sich an einem Stand „Tattoos“ auf die Arme malen – ein glitzerndes Andenken an diesen schönen Tag.

Auch das weitere Bühnenprogramm war festlich und ungezwungen zugleich: Die Band-AG präsentierte sommerliche Songs zum Mitsingen und Mittanzen; Schüler*innen aus Q2 (Grundkurs Turnen bei Frau Vössing) zeigten eine Akrobatikkür – die Choreografie hatten die Schüler*innen selbst entwickelt.

Ein besonderer Höhepunkt des Nachmittags war die Verleihung des Schulpreises; zum ersten Mal seit drei Jahren konnte er wieder vergeben werden. Preisträger 2022 ist Michel Kaminsky (10.1). Er erhält den Preis für die von ihm angefertigten Übersetzungen und insgesamt für seine aktive Hilfe für die ukrainischen Willkommensschüler*innen am Lilienthal-Gymnasium. Vielen Dank für den großartigen solidarischen Einsatz und herzlichen Glückwunsch zum Schulpreis! Eine besondere Erwähnung erhielt außerdem das Artenschutzprojekt in der 10. Klasse unter der Leitung von Frau Dr. Müller.

Schüler*innen, Eltern, Lehrer*innen, die weiteren Mitarbeiter*innen, Ehemalige und Gäste verbrachten einen fröhlichen Feier-Tag mit vielen inspirierenden Begegnungen. Wie wohl sich die Besucher*innen auf dem Fest fühlten, zeigte die Tatsache, dass sehr viele noch beim Abschiedssong, gefühlvoll dargeboten von Massira Coly (Q2), dabei waren und sogar eine Zugabe forderten – und bekamen.

Vielen Dank an alle, die zum Gelingen des Jubiläums-Sommerfestes beigetragen haben! Wir freuen uns auf weitere 125 + 1 Jahre Lilienthal-Gymnasium!

Florian Urschel-Sochaczewski im Namen des Öffentlichkeitsteams des Lilienthal-Gymnasiums (Viola Pruß, Miriam Vössing, Florian Urschel-Sochaczewski)

Fotos: Aiko Czetö (20), Florian Urschel-Sochaczewski (4)

Hinweis: Die Festschrift „125 + 1 Jahre Lilienthal-Gymnasium“ – 136 Seiten, vollständig in Farbe, blauer Leineneinband mit Prägung – kann zum Preis von 20 Euro beim Förderverein erworben werden.