Logo Lilienthal.Gymnasium Berlin

 

Kann das gelingen: Einen wirklichen Eindruck vom Lilienthal-Gymnasium zu erhalten, ohne vor Ort zu sein? Eine Vorstellung davon zu bekommen, wie es ist, Tag für Tag am Lilienthal-Gymnasium zu lernen, ohne mal die Gänge entlanggelaufen zu sein und in die Klassenräume hineinzuschauen? Ein Gefühl dafür zu entwickeln, wie die Menschen so sind, die das Lilienthal-Gymnasium prägen und ausmachen, ohne sie persönlich zu treffen?

Solche Fragen haben wir uns vor dem digitalen Info-Tag gestellt, der am 23. Januar 2021 erstmals in dieser Form am Lilienthal-Gymnasium stattfand. Und nun, im Rückblick auf den Tag und nach Gesprächen mit vielen Beteiligten, können wir sagen: Ja, es ist gelungen.

Sieben virtuelle Räume, einzelnen Fächergruppen bzw. schul-organisatorischen Bereichen zugeordnet, konnten die Interessierten zwischen 10.00 Uhr und 12.30 Uhr besuchen: Schulleitung, Naturwissenschaften / Mathematik / KoMIT, Gesellschaftswissenschaften, Fremdsprachen, Musik / Kunst / Darstellendes Spiel, Deutsch / Sport sowie Schüler*innenvertretung / Elternvertretung / Förderverein.

Jeweils zwischen zwei und fünf Ansprechpartner*innen des Lilienthal-Gymnasiums präsentierten zunächst die Fächer, um dann in einer offenen Chat-Runde die Fragen der Teilnehmer*innen zu klären. Das große Interesse zeigte sich an der Vielfalt der Fragen: So ging es etwa die Inhalte des Faches KoMIT, um die möglichen Sprachenfolgen, die Kombination von Wahlpflichtfächern oder den bilingualen Schwerpunkt ebenso wie um außerunterrichtliche Veranstaltungen, etwa Klassenfahrten, Musikabende, Theateraufführungen und AG-Angebote. Einen sehr aktuellen Fokus bildeten Fragen zum Umgang mit der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Maßnahmen. Zum Beispiel: Was halten Sie von Maskenpflicht im Sportunterricht? Wie wird das schulisch angeleitete Lernen zu Hause konkret bewertet? Werden die verordneten Maßnahmen von der Schulgemeinschaft gut angenommen?

Da die Präsentationen und die Fragerunden im 20-Minuten-Takt neu begannen, hatten die Besucher*innen Zeit, in unterschiedlichen virtuellen Räumen vorbeizuschauen und den Schulleiter Herrn Beyer, den stellvertretenden Schulleiter Herrn Gustavus sowie Lehrer*innen aus mehreren Fachbereichen kennenzulernen. Die Mitarbeiter*innen des Lilienthal-Gymnasiums waren in der Schule; so gab es die Gelegenheit, die Lehrer*innen in der Zusammenarbeit vor der Kamera zu erleben und außerdem einen Live-Einblick in einige Räume zu erhalten.

Auch die Elternvertreter*innen Frau Dietrich und Herr Wesely waren in die Schule gekommen, und sie teilten sich den virtuellen Raum mit den beiden Schülervertreter*innen Linus (Q2) und Lena (10.1): Beide Schüler*innen waren per Kamera und Mikrofon zugeschaltet. Die Verbindung war – wie auch in allen anderen Räumen – stabil, und Lena und Linus vertraten die Schüler*innenschaft des Lilienthal-Gymnasiums engagiert, sympathisch und kundig – vielen Dank!

Danke auch an alle anderen Beteiligten! Ganz besonders an die Technik-Crew, die im Vorfeld des digitalen Info-Tages Ideen ersonnen hat, wie die Verbindung zu den interessierten Eltern und Schüler*innen aufgebaut und gehalten werden kann, und die am Info-Tag selbst blitzschnell zur Stelle war.

Mehrere tausend Einwahlen zeigen das große Interesse am digitalen Info-Tag – wir sind begeistert und freuen uns auf Ihr fortgesetztes Interesse!

dit.jpg

video_small.gif In diesem kleinen Video, erstellt von Herrn Czetö, erhalten Sie einen Eindruck vom Austausch auf den Bildschirmen und von der ebenso konzentrierten wie vertrauten Atmosphäre im Lilienthal-Gymnasium während des digitalen Info-Tages.

Öffentlichkeitsteam des Lilienthal-Gymnasiums (Pr, Vö, US)

 

Fotos / Screenshots: Viola Pruß, Aiko Czetö
Video: Aiko Czetö