Am 20.05.2019 fand die Podiumsdiskussion zur Europawahl mit den Vertretern der sechs größten Parteien (CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und AfD) statt. Die Vorbereitungen zur Podiumsdiskussion begannen im Leistungskurs Politikwissenschaft schon Wochen vorher. Die Wahlprogramme der einzelnen Parteien mussten analysiert, diskutiert und die wichtigsten Themen herausgesucht werden. Für uns haben wir die Themen Europa, Klimaschutz, Digitalisierung und Steuern als am wichtigsten identifiziert.

Daraufhin konnte die finale Vorbereitung beginnen. Es mussten Fragen zu den einzelnen Themen herausgearbeitet werden und es wurde überlegt, an welche Parteien Sammelfragen gestellt werden konnten und welche Fragen man spezifisch an bestimmte Parteien stellen sollte. Daraufhin wurden ein Zeitplan und ein Programm herausgearbeitet, damit möglichst alle Themen behandelt werden und alle Politiker dazu antworten konnten.

Am 20.05.2019 war es dann soweit. Politiker der SPD (Arturo Winters), FDP (Carl Grouwet), Grüne (Janik Feuerhahn), Linke und AfD (Dr. Michael Adam) besuchten uns, um über die von ausgesuchten politische Themen zu diskutieren. Die Diskussion war lebendig, informativ und mit aktuellen Kontexten. Danach war auch noch Zeit für einige Schülerfragen.

podiumsdiskussion1.jpg

podiumsdiskussion2.jpg

Wir hoffen, dass den Schülerinnen und Schülern aus Q2 und den Politik-Wahlpflichtkursen durch die Veranstaltung die einzelnen Parteien nähergebracht wurden und sie gut vorbereitet und informiert bei der Juniorwahl mitwählen konnten.

Die darauffolgende Juniorwahl unter unserer Leitung war von organisatorischer Seite dann auch ein voller Erfolg. Alle Schülerinnen und Schüler – vor allem aus der Mittelstufe – haben motiviert mitgemacht und sich aus unserer Sicht sehr gut als baldige Erstwähler und politische Verantwortungsträger qualifiziert.

Die Ergebnisse der Juniorwahl sahen dann im Folgenden so aus:
 
(Ergebnisse folgen in Kürze).