Lili hilft: Sachspenden für die Kinder und Jugendlichen in Berliner Flüchtlingsunterkünften

Geschafft! Die von Frau Trauboth und Frau Trompler initiierte Spendenaktion "Lili hilft" übertraf alle Erwartungen!

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman","serif";}

Die Spendenbereitschaft der Eltern, Schüler und auch Lehrer war so groß, dass zahlreiche Kisten mit Kleidung für Babys, Kinder und Jugendliche sowie Spielzeug und Schulmaterialien zusammenkamen. Nach einer Sortierung durch viele helfende SchülerInnen konnten wir die Spenden teils schon an die nahe gelegenen Unterkünfte an der Klingsorstraße und Thielallee ausliefern. Ein Großteil wurde am Mittwoch von Mitarbeitern der Kleiderkammer des Jobcenters (Atina) abgeholt. Diese dient als zentrale Verteilstelle für Spenden in Berlin und versorgt zahlreiche Flüchtlingsunterkünfte und auch die Geflüchteten am Lageso. Ein Teil der Spenden, für den wir gerade noch Unterkünfte mit entsprechendem Bedarf suchen, ist immer noch in der Schule.

Besonders freuen wir uns über die vielen Hilfsangebote von Eltern und Schülern. Beim Annehmen, Sortieren und Ausliefern gab zahlreiche helfende Hände.

E. Trauboth und N. Trompler

 lilihilft_spenden.jpg