Logo Lilienthal.Gymnasium Berlin

 

feinstaubsensor.jpg

Falls euch in den letzten Tagen so ein komisches blaues Ding am Fester der Physikräume aufgefallen ist... keine Angst, das ist nicht gefährlich! Noch nicht entdeckt? Na dann sucht mal. Das ist nämlich ein Feinstaubsensor und den hat die Klasse 8.2 (mit Frau Jungmann) in einem IBM-Workshop selbst gebastelt. Der misst aller 5 Minuten die Feinstaubbelastung vor unserer Schule und sendet die Daten an einen großen Computer, der alles sammelt und auswertet. Wenn ihr euch die aktuellen Messwerte ansehen wollt, dann folgt diesem Link: https://deutschland.maps.sensor.community/#15/52.4347/13.3147 (Einfach auf der Karte auf das Sechseck an unserer Schule klicken.)

Nähere Informationen findet ihr im Schaukasten der Physik. Der Sensor misst aber nicht nur kleine und große Feinstaubpartikel, sondern auch die Luftqualität, die relative Luftfeuchtigkeit und die Temperatur. Die Entwicklung der letzten Tage könnt ihr euch im Diagramm anzeigen lassen. Da schon ganz viele Leute solche Sensoren haben, könnt ihr überall in Deutschland oder der Welt sehen, wie dort gerade die Luft ist.

Also schaut mal rein und viel Spaß damit!

Sebastian Lenk