Logo Lilienthal.Gymnasium Berlin

 

Besuch der Gedenkstätte Sachsenhausen: Der 10. Jahrgang auf den Spuren der Zeit des Nationalsozialismus

Jedes Jahr lernt der 10. Jahrgang des Lilienthal-Gymnasiums einen der schrecklichsten Schauplätze des gezielten Massenmordes während der Zeit des Nationalsozialismus kennen – das KZ Sachsenhausen. Bei einem Besuch der Gedenkstätte wurden wir über die Geschichte des Ortes und über die Verbrechen, die dort begangen wurden, informiert.

Der 2. September war 2019 der Tag, an dem wir (die Zehntklässler*innen und unsere begleitenden Lehrer*innen), die Gedenkstätte des KZ Sachsenhausen in Oranienburg besuchten. Es war der Tag nach der 80. Wiederkehr des Beginns des Zweiten Weltkrieges (1. September 1939). Heutzutage hat die Gedenkstätte nur noch ein Siebtel der Größe des KZs zur NS-Zeit, und doch bot sich uns ein erschreckend großes und erschlagendes Bild. 

Mit Hilfe jeweils eines Leiters pro Klasse wurden wir durch einige Teile der Anlage geführt. Besonderen Eindruck machten die noch erhaltenen Baracken: In ihnen sind Räume vorzufinden, die kaum größer sind als ein Klassenraum; jedoch mussten in diesen meist 200 Gefangene schlafen. Außerdem besuchten wir beispielsweise den Ort der so genannten „Station Z“, in der früher Räume zur systematischen Tötung standen. Heute sind von ihnen kaum mehr als die Fundamente übriggeblieben; an der Stelle der „Station Z“ steht eine Gedenkstatue.

Die gesammelten Vorkenntnisse aus dem Unterricht halfen, die während der Führung gegebenen Informationen genauer einzuordnen. Und wir stellten fest: Es ist das eine, davon zu hören, aber das Andere ist es, dort zu stehen, wo Juden, Kommunisten – MENSCHEN –, gefoltert und qualvoll ermordet wurden, während des Zweiten Weltkriegs und auch schon davor.

Bis zum Schluss war die Stimmung gedrückt. Allen wurde immer mehr bewusst, was für eine grausame Geschichte mit diesem Ort verbunden ist.

Deshalb war es für die meisten aus unserer Gruppe eine schlimme Erfahrung, aber auch eine Lehre und ein wichtiges Erlebnis, welches nur weiterzuempfehlen ist.

Dana-Mae Majewski (10.1)
Tamar Landmann (10.1)

sachsenhausen1.jpg

sachsenhausen2.jpg