Logo Lilienthal.Gymnasium Berlin

 

Grundsätzliche Vorgehensweise bei Meldung eines COVID-19-Falls:
Nach der Meldung eines positiven Falls durch die Schule wird vom Gesundheitsamt zunächst das infektiöse Zeitintervall bestimmt. Anschließend wird ausgehend von diesem Zeitintervall jede relevante Unterrichtssituation analysiert und bewertet. Auf der Grundlage der Bewertung ordnet das Gesundheitsamt ggf. Mitschüler/innen der betroffenen Lerngruppe(n) sowie die Lehrkräfte als enge Kontaktpersonen (Quarantäne) ein. Die näheren Kontakte – auch außerhalb der Schule – müssen sich nach Mitteilung des Gesundheitsamts oder der Mitteilung auf Veranlassung des Gesundheitsamts in Quarantäne begeben (siehe aktuelle Allgemeinverfügung).

Liste der COVID-19-Fälle
(insbesondere mit Auswirkungen auf den Präsenzunterricht):

01.12.2021 / ein COVID-19-Fall in Klasse 7.1
In diesem Fall gab es keine Kontaktsituationen im schulischen Kontext.

29.11.2021 / ein COVID-19-Fall in Klasse 8.3
Die relevanten Unterrichtssituationen sind bewertet worden. Im Ergebnis wurden die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der Klasse bis auf wenige Ausnahme nicht als enge Kontaktpersonen eingeordnet. Schülerinnen und Schüler, die im privaten Umfeld engen Kontakt hatten, werden durch das Gesundheitsamt bzw. durch die positiv getestete Person selbst informiert.

26.11.2021 / ein COVID-19-Fall in Klasse 10.2
Die relevanten Unterrichtssituationen sind bewertet worden. Im Ergebnis ergeben sich aus diesen Unterrichtssituationen keine Einordnungen als enge Kontaktpersonen. Schülerinnen und Schüler, die im privaten Umfeld engen Kontakt hatten, werden durch das Gesundheitsamt bzw. durch die positiv getestete Person selbst informiert.

19.11.2021 / ein COVID-19-Fall in Klasse 8.3
Die relevanten Unterrichtssituationen sind bewertet worden. Im Ergebnis ergeben sich aus diesen Unterrichtssituationen keine Einordnungen als enge Kontaktpersonen. Schülerinnen und Schüler, die im privaten Umfeld engen Kontakt hatten, werden durch das Gesundheitsamt bzw. durch die positiv getestete Person selbst informiert.

18.11.2021 / ein COVID-19-Fall in Klasse 7.1
In diesem Fall gab es keine Kontaktsituationen im schulischen Kontext.

08.11.2021 / ein COVID-19-Fall in Klasse 9.2
Die relevanten Unterrichtssituationen sind bewertet worden. Im Ergebnis ergeben sich aus diesen Unterrichtssituationen keine Einordnungen als enge Kontaktpersonen. Schülerinnen und Schüler, die im privaten Umfeld engen Kontakt hatten, werden durch das Gesundheitsamt bzw. durch die positiv getestete Person selbst informiert (siehe aktuelle Allgemeinverfügung).

11.10.2021 / ein COVID-19-Fall in Klasse 8.2
Die relevanten Unterrichtssituationen sind vom Gesundheitsamt bewertet worden. Im Ergebnis wurden die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der betreffenden Kurse bis auf wenige Ausnahme nicht als enge Kontaktpersonen eingeordnet.

16.08.2021 / ein COVID-19-Fall im Jahrgang Q1
Die relevanten Unterrichtssituationen sind vom Gesundheitsamt bewertet worden. Im Ergebnis wurden die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der betreffenden Kurse bis auf eine Ausnahme nicht als enge Kontaktpersonen eingeordnet. Der Jahrgang bleibt damit in der Schule.

15.02.2021 / ein COVID-19-Fall im Jahrgang Q4
Die relevanten Unterrichtssituationen am Präsenztag sind vom Gesundheitsamt bewertet worden. Im Ergebnis wurden die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der betreffenden Kurse als Kontaktpersonen der Kategorie II eingeordnet.

11.12.2020 / ein COVID-19-Fall in der Willkommensklasse
Die relevanten Unterrichtssituationen sind vom Gesundheitsamt bewertet worden. Im Ergebnis wurden die Schülerinnen und Schüler der Klasse bis auf einige Ausnahmen als Kontaktpersonen der Kategorie II eingeordnet. Die Klasse ist ab Dienstag, d. 15.12. wieder in der Schule.

23.11.2020 / ein COVID-19-Fall in Klasse 8.4
Die relevanten Unterrichtssituationen sind vom Gesundheitsamt bewertet worden. Im Ergebnis wurden die Schülerinnen und Schüler der Klasse bis auf einige Ausnahmen als Kontaktpersonen der Kategorie II eingeordnet. Die Klasse ist ab Mittwoch, d. 25.11. wieder in der Schule.

23.11.2020 / ein COVID-19-Fall im Jahrgang Q1
Die relevanten Unterrichtssituationen sind vom Gesundheitsamt bewertet worden. Im Ergebnis wurden die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der betreffenden Kurse als Kontaktpersonen der Kategorie II eingeordnet. Der Jahrgang bleibt damit in der Schule.

19.11.2020 / ein COVID-19-Fall im Jahrgang Q1
Die relevanten Unterrichtssituationen sind vom Gesundheitsamt bewertet worden. Im Ergebnis wurden die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der betreffenden Kurse bis auf wenige Ausnahmen als Kontaktpersonen der Kategorie II eingeordnet. Der Jahrgang bleibt damit in der Schule.

19.11.2020 / ein COVID-19-Fall in Klasse 9.2
Die relevanten Unterrichtssituationen sind vom Gesundheitsamt bewertet worden. Im Ergebnis wurden die Schülerinnen und Schüler der Klasse bis auf einige Ausnahmen als Kontaktpersonen der Kategorie II eingeordnet. Die Klasse ist ab Montag, d. 23.11. wieder in der Schule.

18.11.2020 / ein COVID-19-Fall in Klasse 10.2
Die relevanten Unterrichtssituationen sind vom Gesundheitsamt bewertet worden. Im Ergebnis wurden die Schülerinnen und Schüler der Klasse bis auf eine Ausnahme als Kontaktpersonen der Kategorie I eingeordnet. Die Klasse ist voraussichtlich ab Montag, d. 30.11. wieder in der Schule.

16.11.2020 / ein COVID-19-Fall in Klasse 9.4
Die relevanten Unterrichtssituationen sind vom Gesundheitsamt bewertet worden. Im Ergebnis wurden die Schülerinnen und Schüler der Klasse bis auf eine Ausnahme als Kontaktpersonen der Kategorie I eingeordnet. Die entsprechenden Quarantäne-Anordnungen wurden an die Familien versendet. Aufgrund des bereits länger zurückliegenden Schulbesuchs der positiv getesteten Person, ist die Klasse voraussichtlich ab kommenden Montag wieder in der Schule.

16.11.2020 / ein COVID-19-Fall im Jahrgang Q1
Die relevanten Unterrichtssituationen sind vom Gesundheitsamt bewertet worden. Im Ergebnis wurden die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der betreffenden Kurse bis auf wenige Ausnahmen als Kontaktpersonen der Kategorie II eingeordnet. Der Jahrgang bleibt damit in der Schule.

12.11.2020 / je ein COVID-19-Fall i. d. Jahrgängen Q1/Q3
Die relevanten Unterrichtssituationen sind vom Gesundheitsamt bewertet worden. Im Ergebnis wurden die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der betreffenden Kurse bis auf wenige Ausnahmen als Kontaktpersonen der Kategorie II eingeordnet. Beide Jahrgänge bleiben damit in der Schule.

03.11.2020 / je ein COVID-19-Fall i. d. Klassen 9.1 und 10.1
Die relevanten Unterrichtssituationen sind vom Gesundheitsamt bewertet worden. Im Ergebnis wurden die Schülerinnen und Schüler der Klasse als Kontaktpersonen der Kategorie I eingeordnet. Für beide Klassen wurde dementsprechend Quarantäne angeordnet.