Logo Lilienthal.Gymnasium Berlin

Am 28.11.2017 bekamen die Klassen 8.3, 9.2 und 10.3 einen 45-minütigen französischsprachigen Workshop, geführt von „France Mobil“. „France Mobil“ ist ein Programm der französischen Botschaft in Deutschland, des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJK) und der Robert Bosch Stiftung. Unter anderem richten sich die Workshops an Schüler, die vor der Entscheidung stehen, Französisch abzuwählen. „France Mobil“ soll als Motivationsschub, was das Französischlernen angeht, dienen.

Irène Béguerie, welche gebürtige Französin ist, leitete die Workshops. In der 10.3, die Schüler sind in ihrem vierten Lernjahr, begann der Workshop mit einer Vorstellungsrunde mit einem Plüschfrosch, der liebevoll „François“ genannt wird. Dieser wurde immer weitergegeben. Diese Art der Vorstellungsrunde erinnert an unsere erste Französischstunde in der siebten Klasse. Das sprachliche Niveau war sehr einfach gehalten, es mussten Sätze wie „Je m´appelle …“ und „J´ai … ans“ beherrscht sein.

Danach haben wir uns französische Lieder angehört und mussten bestimmte Wörter und Phrasen, die auf  Karten auf dem Boden verteilt waren, erkennen. Hier waren das Hörverstehen und die Kombinationsfähigkeit gefragt.

Während des Workshops hatten wir viel Spaß und es war eine angenehme Abwechslung zum Unterricht, aber ob er uns auch bestätigt, Französisch in der Oberstufe weiter zu lernen, ist meiner Meinung nach fraglich, da die genaue Zielsetzung des Workshops unklar war.

Dijana Kolak (10.3)

IMG_2792.JPG

IMG_2795.JPG

IMG_2824.JPG

IMG_2836.JPG