Logo Lilienthal.Gymnasium Berlin

Anlässlich des Theaterstücks "No Escape" für die 7. Klassen zum Thema Cyber-Mobbing gab es für Eltern der 7. und 8. Klassen am Vorabend der Aufführung das Angebot sich durch Daniela Frese von der Kulturschule Leipzig zur Sicherheit im Netz informieren zu lassen.

Am 18.1. um 19:00 Uhr berichtete Frau Frese in ihrem anschaulichen Vortrag von Gefahren im Netz, insbesondere im Hinblick auf Cybermmobbing, und von Möglichkeiten, diesen zu entgehen. Dabei empfahl sie den Eltern statt eines rigiden Verbots, das kaum durchzusetzen sei, mit den Kindern gemeinsam Regeln und Grenzen des verantwortungsvollen Gebrauchs zu erarbeiten und Interesse für deren digitale Welt zu zeigen. Jugendliche seien von den Internetangeboten fasziniert und würden diese ganz selbstverständlich, aber oft auch sehr unkritisch nutzen. Hier gelte es, mit ihnen im Gespräch zu bleiben und auf Gefahren hinzuweisen – auch wenn die neuen Kommunikationswege, die komplexen Spielwelten und die Verknüpfung von Realität und Virtualität den Erwachsenen fremd seien.

In der anschließenden Diskussion wurde deutlich, dass die exzessive Mediennutzung, Cybermobbing und gewaltbeinhaltende Computerspiele von vielen Eltern als große Herausforderung mit hohem Konfliktpotential erlebt werden. Frau Frese ermunterte die Eltern dazu, aktiv an der Medienkompetenzentwicklung ihrer Kinder teilzunehmen.

Der Vortrag für die Eltern sowie das Theaterstück wurden durch den Förderverein des Lilienthal-Gymnasiums finanziert.