Logo Lilienthal.Gymnasium Berlin

Auch im aktuellen Schuljahr haben wir einen Schüleraustausch mit dem Liceo Grigoletti in Pordenone im Nordosten Italiens durchgeführt.

Ende März besuchte eine Gruppe von 11 Schülerinnen und Schülern in Begleitung von Frau Bannicke und Frau Seidel die hübsche Kleinstadt Pordenone in der Region Friaul-Julisch Venetien.

Am Flughafen von Venedig wurden wir von unseren Gastgebern sehr herzlich empfangen, bevor wir gemeinsam mit einem Reisebus nach Pordenone fuhren. Diese gemeinsame Fahrt entpuppte sich als gute Gelegenheit anfängliche Nervosität und Berührungsängste im Keim zu ersticken.

Unsere italienischen Partner hatten abseits des Schulbesuches an einigen Vormittagen ein abwechslungsreiches Programm für uns geplant: Wir erkundeten nicht nur das sehr hübsche Pordenone und Umgebung: im nahe gelegenen Spilimbergo besuchten wir die Mosaiklegerschule, wo eine internationale Schülerschaft  in einer dreijährigen Ausbildung die Kunst des Mosaiklegens erwirbt und darüber hinaus wertvolle Mosaike für Paläste, Kathedralen sowie Universitäten und zum Beispiel Flughäfen hergestellt werden.

Der Programm-Höhepunkt unseres Aufenthaltes war der Tagesausflug nach Venedig: Zunächst besichtigten wir dort eine von insgesamt zwei verbleibenden Gondelwerkstätten, wo die untrennbar mit Venedig verbundenen Boote hergestellt, repariert und gewartet werden. Es folgte ein Spaziergang bis Piazza San Marco und eine Besichtigung der weltberühmten  Basilica, deren prächtige Wand- und Bodenmosaike vor dem Hintergrund des Besuchs in Spilimbergo am Vortag umso mehr beeindruckten.

Nach einem morgendlichen Schulbesuch am Samstag und einem gemeinsamen Besuch des Marktes in Pordenone verbrachten die deutschen Schülerinnen und Schüler das Wochenende in den Gastfamilien, die ihre Gäste am Sonntag zu Ausflügen ans Meer oder in die Berge einluden.

Dass unser Aufenthalt sehr gelungen war, wurde bei der ausgelassenen Stimmung in einer Pizzeria am Abschiedsabend mit allen Schülern, "Gastgeschwistern" und Gasteltern deutlich.

Dann war es schon Zeit, (vorübergehend) Abschied zu nehmen und wir wurden von einigen Eltern zum Flughafen Treviso begleitet.

Der Besuch unser Gastgeber erfolgt vom 16. Bis 22. Mai 2017 und wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei hoffentlich viel Sonnenschein.

Die deutschen Schülerinnen und Schüler mussten sich in einer Gastfamilie und im italienischen (Schul-)Alltag einleben  - und das alles auf Italienisch – eine Aufgabe die alle mit Bravour bewältigt haben: Ein großes Lob an euch - Siete stati bravissimi!

Katharina Bannicke und Juliane Seidel (Fachleitung Italienisch)

Hier einige Eindrücke:

Gruppenbild.jpg

Liceo Grigoletti.jpg

Pordenone.jpg

Scuola del mosaico 2.jpg

Scuola del mosaico.jpg

Venezia 1.jpg

Venezia 2.jpg

Venezia 3.jpg

Venezia.jpg

Z Picknick 2.jpg

Z Picknick.jpg