Logo Lilienthal.Gymnasium Berlin

Neues Frühjahr, neuer Musikabend hieß es auch dieses Jahr wieder am 6. und 7. März im Lilienthal-Gymnasium.

Unter anderem am Klavier, am Cello, an der Querflöte oder am Micro standen an diesen Abenden statt der Lehrkräfte vor den Klassen die Schülerinnen und Schüler auf der Bühne der Aula.

Die Auftritte gestalteten sich sehr vielfältig und reichten u. a. von Stücken aus dem Barock über klassische Werke bis hin zu selbstkomponierten Stücken und der modernen Popmusik. Zusätzlich sorgte ein gelungener Wechsel zwischen Solo- und Gruppenbeiträgen für Abwechslung.

Vor allem bei den Gruppenbeiträgen spielten allerdings auch die Lehrkräfte des Fachbereichs Musik eine entscheidende Rolle. So wurden die tollen Performances des Ensemble-Kurses unter der Leitung von Herrn Schimmelpfennig einstudiert und der Wahlpflichtkurs MuKu entwickelte seinen herausragenden Auftritt bestehend aus einer Kombination aus Tanz und Kunst sowie einem Auftritt mit Schwarz-Licht-Effekten unter der Leitung von Frau Pruß, Frau Zarske und Frau Steidinger-Engler.

Darüber hinaus stellten die beiden Musik-Lehrkräfte Frau Pruß und Herr Schimmelpfennig den Auftritt der Band-AG auf die Beine. Die neu von Frau Franz ins Leben gerufene Projekt-AG hat sich mit ihrem ersten Auftritt ebenfalls mit vollem Erfolg in den Bereich der Schwarzlicht-Performance begeben. Außerdem stellte die Song-AG unter der Leitung von Frau Vössing wieder einmal die ganz besondere Wirkung der Stimmen von unseren Siebt- und Achtklässlern unter Beweis.

Neben den Lehrkräften des Fachbereichs Musik haben natürlich wie jedes Jahr die Mitglieder der Bütec unter der Leitung von Frau Jungmann ihr Bestes gegeben und dafür gesorgt, dass alle Auftritte wortwörtlich reibungslos über die Bühne gingen.

Last but not least ist noch die außerordentliche Leistung der Moderatoren Melody Fakoori und Gianni Matheja aus der Klasse 7.1 herauszuheben. Die beiden führten so souverän und charmant durch das Programm, dass sie sicherlich noch häufiger auf der Bühne des Lilienthal-Gymnasiums zu sehen sein werden.

Alle Beteiligten haben mit ihrem Engagement und ihrem Können so wieder einmal zur Gestaltung zweier äußerst gelungener Musikabende beigetragen, die sicherlich noch lange nachwirken werden.

Hannah Wermann