Logo Lilienthal.Gymnasium Berlin

Fast anderthalb Stunden hielten die Schülerinnen und Schüler des DS-Kurses von Frau Jungmann durchgehend die Spannung: In locker aneinandergereihten spritzigen Szenenfolgen zeigte der Kurs in diesem selbst verfassten Stück seine Gedanken und Gefühle zu dem sehr schillernden Begriff "Heimat" in seiner individuellen Bedeutung – gemixt mit der Lebenswirklichkeit in Berlin: Was bedeutet es für die Menschen, hier zu leben?

Vielfältige Geschehnisse und unterschiedlichste Menschentypen (z.B. Wohnungsnot, Eskalation der Gewalt, Flüchtlinge, Obdachlose, das Singledasein, die Alleinerziehende, das beschwerliche Leben im Alter, der Bellodialog, Berlin als Modestadt, die Mühsal des täglichen Einerleis am Bsp. des U-Bahn-Fahrens usw.) wurden immer wieder verknüpft und zurückgeführt zur Frage nach der Heimat.

So ergab dieser Mix ein heiter-besinnliches Abbild über Berlin, wunderbar inszeniert von Frau Jungmann und technisch wie immer perfekt unterfüttert durch die nimmermüde Bütec!

Insgesamt eine sozialkritische Liebeserklärung der DS-Schüler/innen an ihre Heimatstadt Berlin! Bewunderung für so viel Können!

Im Anschluss an das wunderschöne Sommerfest 2016 konnte sich – wer wollte – zum nächsten Höhepunkt des Tages ins Schlossparktheater begeben und die Aufführung des Stückes nochmals auf einer renommierten Berliner Bühne ansehen. Fazit: Tosender Applaus und eine glückliche Compagnie!

Friederike Prinz-Dannenberg