Logo Lilienthal.Gymnasium Berlin

"Lebendig, authentisch und Freude am Spiel", so kann man den Abend und die kurzweilige Atmosphäre am besten zusammenfassen.

Herr Herborn wählte die perfekte Besetzung zu dem von seinem DS-Kurs mit viel Verve dargebotenem Stück "Geliebte Aphrodite" nach dem Film von Woody Allen.

Durch die zeitgemäßen Irrungen und Wirrungen des Ehe- und Familienlebens eines New Yorker Akademikerpaares mit Adoptivkind wurde das Publikum vom griechischen Chor aus Theben geleitet – unterstützt von den zwei Töchtern der Familie Herborn und natürlich von der Bütec, ohne die nichts laufen würde.

Ein schwungvoller und kurzweiliger Abend, der dem Zuschauer oft ein heiteres Lachen entlockte – und alles mit swingendem Ausklang (siehe Bildergalerie).

Wir waren begeistert!

Friederike Prinz-Dannenberg