Logo Lilienthal.Gymnasium Berlin

1. Was beinhaltet dieses Fach?

Pro Schuljahr sollen aktuelle Themen in ca. 20% der zur Verfügung stehenden Unterrichtszeit berücksichtigt werden. Sie können als Themenwünsche von den Lernenden ausgehen oder von der Lehrkraft festgelegt werden. Ansonsten gilt für

Klasse 8

  • Naher Osten - Überfluss und Mangel: Erdöl und Wasser; das Nebeneinander von Moderne und Tradition; der Nahostkonflikt
  • Afrika südlich der Sahara - die soziale, ökologische und ökonomische Situation ausgewählter Regionen; das Miteinander in einer Welt; Migration
  • optional: Sahara - Nutzungsmöglichkeiten des Naturraums; Desertifikation

Klasse 9

  • Australien - Betrachtung des Naturraums; Wandel in der Landwirtschaft; Potenziale des sekundären und tertiären Sektors
  • Ozeanien - Entdeckung, Besiedlung, Naturkatastrophen und Klimawandel
  • Indigene Völker - traditionelle und aktuelle Lebensweisen, ethnische Verfolgung, Raumnutzungspotentiale und Konflikte

Klasse 10

  • Weltmeere - globaler Wasserkreislauf; Meeresströmungen und Klima; Nutzung und Gefahren
  • Polargebiete - Arktis und Antarktis: sensible Ökosysteme; Forschungsreisen; Gefährdung durch den Klimawandel
  • optional: Tourismus - Ziele; Erscheinungen; sanfter Tourismus

 

 

 

 


2. Warum haben wir es eingeführt?

Wir wollen

  • das  Interesse für die Geographie wecken und die entsprechende Kompetenz fördern,
  • den Medienschwerpunkt aus unserem Profil vertiefen, indem wir einen Schwerpunkt auf das Präsentieren legen,
  • auf das Fach Geographie in der Oberstufe vorbereiten.

3. Wen wollen wir damit besonders an­spre­chen?

Lernende, die

  • sich mit ökologischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Themen beschäftigen wollen,
  • ihre Medienkompetenz weiter ausbauen wollen,
  • diesbezüglich motiviert und einsatzbereit sind.

4. Wie verläuft der Unterricht?

  • Methodisch spielen selbstständiges Lernen, eigene Recherchen und deren Dokumentation unter Einbeziehung verschiedener Medien in Gruppenarbeit eine wichtige Rolle.
  • Regelmäßig werden durch Medien gestützte Präsentation als Ergebnis einer Projekt-/Gruppenarbeit erstellt.
  • Entsprechende Übungen sollen auch dazu beitragen, die Schülerinnen und Schüler auf die Präsentationsprüfung im MSA vorzubereiten.

5. Wie wird bewertet?

  • Pro Halbjahr wird eine Klassenarbeit geschrieben (40 bis 90 Min), die zu je einem Drittel in die Zwischen- bzw. Gesamtbewertung eingeht.
  • Ansonsten gilt wie immer: mündliche Mitarbeit, Bewertung von Einzel- und Gruppenarbeitsergebnissen etc.

 

Ivar Gustavus